Wieder einmal DB-Fernverkehrswagen auf der Strecke Basel - Chur - Basel im Einsatz

Am Sonntag 06. September 2009 waren wieder einmal DB Fernverkehrswagen auf der SBB-Strecke Basel - Zürich - Chur - Basel im Einsatz!


Die   Deutsche   Komposition   verkehrte  als   Interregio   (IR 1765)  von 

Basel SBB (ab: 07.47) via  Zürich HB (ab: 09.12)  nach  Chur  (an: 10.43). 

Die Rückfahrt  nach Basel SBB  erfolgte als Eurocity (als Ersatzzug EC 6):

Chur (ab: 11.16) - Zürich HB (ab: 13.02) - Basel SBB (an: 13.57) 

 

Der Zug EC 34706 war der Ersatzzug für den EC 6 zwischen Chur und Basel SBB und wurde aus acht DB-Fernverkehrswagen gebildet. Normalerweise verkehrt der EC 6 von Chur - Zürich HB - Basel SBB - Mannheim - Köln - Dortmund bis nach Hamburg mit einer aus SBB Eurocity-Wagen gebildeter Komposition. Heute jedoch wurde dieser Zug auf dem Streckenabschnitt von Chur - Basel SBB mit DB-Wagen geführt. In Basel SBB mussten die Reisenden dann auf die ansonsten übliche SBB-Komposition umsteigen.

 

Für einmal beduetete dies: DB-Wagen in der Schweiz und SBB-Wagen in Deutschland! Die DB-Komposition, welche die Strecke von Chur - Basel SBB bediente war übrigens genau umgekehrt formiert. Das heisst, zwischen Chur und Zürich HB waren die Wagen der 1. Klasse am Zugschluss und die Wagen der 2. Klasse an der Spitze des Zuges. Erstklass-Reisende ab Zürich HB mussten dann ebenfalls an die Zugspitze laufen, da der Zug von Zürich HB nach Basel SBB logischerweise die Wagen 1. Klasse an der Spitze und die Wagen 2. Klasse am Schluss des Zuges führte. Für jene Fahrgäste, welche nach Deutschland weiterreisen wollten, hiess es in Basel SBB umsteigen, denn zwischen Basel SBB und Hamburg wurde wieder die normale und sonst übliche SBB-Komposition eingesetzt.

 

Zwischen Chur und Zürich HB führte die SF Werbelok Re 460 100-1 den Zug und zwischen Zürich HB und Basel SBB die Re 4/4 II 11198.

 

 

 

Den ausführlichen Bericht mit Fotos der ganzen Komposition

         finden Sie hier auf der "Besonderheiten"-Seite

 

 

 

                          Bericht auf Bahnonline

Kommentar schreiben

Kommentare: 0