Do

25

Jun

2009

Die Tauernbahn wird 100 Jahre alt

Am 5. Juli 1909 wurde die Tauernbahn von Kaiser Franz Joseph als Teil der "Neuen Alpenbahnen" feierlich eröffnet. Zum Jubiläum gibt es in Mallnitz einen Festakt und einige Sonderfahrten der ÖBB.

Bahnbauprogramm der K. u. K. Monarchie
Die Tauernbahn war Teil der so genannten "Neuen Alpenbahnen", die 1901 per Gesetz verordnet wurden. Neben der Tauernbahn wurden damals auch die Karawankenbahn (Klagenfurt/Villach –Rosenbach – Jesenice), die Pyhrnbahn (Linz – Selzthal), die Wocheinerbahn (Jesenice –Görz), Karstbahn (Görz –Triest) und die Wechselstrecke (Aspang – Hartberg – Fehring) errichtet.

Das Alpenbahnprogramm war zugleich auch das letzte grosse Bahnbauprogramm der K. u. K. Monarchie und wurde von Karl Wurmb geleitet. Wurmb erlebte aber die Fertigstellung der Tauernbahn nicht mehr und verstarb 1907.

Elektrifizierung in den 30-er Jahren
Der Einsatz von Dampflokomotiven auf den langen Rampenstrecken brachte betrieblich große Probleme mit sich und so wurde die Tauernbahn bereits in den 30-er Jahren elektrifiziert. Die Fahrleitungsanlagen werden seitdem von einem Bahnstromkraftwerk in Obervellach im Mölltal mit elektrischer Energie versorgt.

Zweigleisiger Ausbau wurde nötig
Die steigenden Verkehrsströme von Nord nach Süd erforderten bereits Mitte der 1960-er Jahre einen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur über den Tauern-Hauptkamm. Als erstes zweigleisig ausgebautes Teilstück wurde die Pfaffenberg Zwenberg Brücke durch eine neue Stahlbeton-Bogenbrücke ersetzt. Sie ist übrigens auch die größte Eisenbahn Stahlbeton-Bogenbrücke Europas.

Insgesamt wurden acht große Stahlbeton-Bogenbrücken errichtet, die neunte und letzte ist in Angertal im Bau. 2009 erfolgt der Lückenschluss des zweigleisigen Ausbaus der Tauernbahn Südrampe.
   
Alt fährt neben Neu
Am Sonntag, dem 5. Juli, findet zum Jubiläum in Mallnitz ein großer Festakt statt. Insgesamt drei Sonderzüge (St. Veit, Linz, Salzburg) werden dazu eingesetzt. Als Highlight ist eine Parallelfahrt eines modernen ÖBB-Railjet neben einer nostalgischen Garnitur auf der zweigleisig ausgebauten Tauernbahn Südrampe geplant. In Spittal beginnen die Feierlichkeiten um 10.00 Uhr, die Jubiläumsfeier in Mallnitz findet ab 12.30 Uhr statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Byron (Mittwoch, 04 Juli 2012 19:33)

    good post