Ab 2011 rollen private Züge auf der ÖBB-Westbahn

Bericht Salzburger Nachrichten

Wettbewerb auf den Gleisen: Die ÖBB bekommen Konkurrenz 

Spätestens 2011 werden die Bahnkunden auf der Strecke Wien – Salzburg zwischen den ÖBB und einem privaten Zugbetreiber wählen können. Der Bauindustrielle Hans Peter Haselsteiner und Ex-ÖBB-Vorstand Stefan Wehinger bekamen für ihre Westbahn Management GmbH die für den Eisenbahnbetrieb nötige Konzession.

Der Railjet bekommt schon bald Konkurrenz                      Foto: Marcel Manhart

 

Damit ist der Weg frei für den privaten Zugsverkehr auf der Strecke Wien – Salzburg. Geht es nach Haselsteiner und Wehinger, sollen ab Dezember 2011 auf der Westbahn strecke im Stundentakt private Züge fahren, mit Zwischenstopps in St. Pölten, Amstetten, Linz, Wels und Attnang-Puchheim.

Das Rennen um Kunden ist damit eröffnet. Haselsteiner und Wehinger versichern, ihre Fahrgäste würden in Erster-Klasse-Qualität reisen – zum Preis der zweiten ÖBB-Klasse. Die ÖBB wiederum setzen auf Tempo. Bis 2012 soll sich die Fahrzeit des Railjet auf der Strecke Wien – Salzburg, mit einem Zwischenstopp in Linz, von derzeit rund zweieinhalb Stunden auf 2 Stunden, 15 Minuten verkürzen. Bereits ab Dezember 2009 wird der Railjet im Zwei-Stunden-Takt fahren. Zum zweiten setzen die ÖBB auf Verbesserungen beim integrierten Taktfahrplan mit attraktiveren Verbindungen auch zwischen Zügen und Bussen.

Dass die Westbahn Management GmbH weitere Verbindungen in Österreich aufnehmen könnte, sei „nicht ausgeschlossen“, sagt Wehinger. Für die Benützung der schienen muss jeder private Betreiber ein Benützungsentgelt an den Infrastrukturbetrieb der ÖBB zahlen.

Die Wiener Lokalbahnen AG wollte bereits im März 2010 in den privaten Personenverkehr auf der Westbahn einsteigen. Aus diesen Plänen wird vorerst jedoch nichts. Die „Badner Bahn“ hat den Antrag auf Zuteilung einer Trasse zurückgezogen. Der vorgsehene Betreiber könne die für den Betrieb nötigen Steuerwagen nicht rechtzeitig bereit stellen, sagte Betriebsleiter Johannes Prandstätter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Malcom (Sonntag, 22 Juli 2012 22:58)

    Hey. Very nice web site!! Man .. Beautiful .. Superb .. I will bookmark your site and take the feeds also�I am glad to locate numerous useful info right here within the article. Thank you for sharing.