Mi

22

Apr

2009

TEE-CLASSICS Premierenfahrt mit der wieder in den TEE-Farben glänzenden SBB Re 4/4 I 10034

Am vergangenen Samstag 18. April 2009 organisierte TEE-CLASSICS in
Zusammenarbeit mit Zietz Eisenbahntouristk die offizielle Premierefahrt,
der wieder in den TEE-Farben glänzenden SBB Re 4/4 I 10034.

Die SBB Re 4/4 I 10034 übernahm in Basel Bad Bf die TEE-Wagen, welche von Frankfurt mit der legendären DB BR 103 184-8 überbracht wurden. Als Extrazug 33033 führte die Reise von Basel über Frick, Zürich, Winterthur, St. Gallen, Rorschach nach St. Margrethen.

Foto: Matthias Müller

Die TEE-Komposition mit der DB BR 103 184-8 gelangte anschliessend nach Lindau am Bodensee. Der Zug führte historische TEE-Wagen des DB-Museums (Bauart RHEINGOLD), zu denen auch ein Speisewagen und ein Aussichtswagen (Domecar) gehören. Aus technischen Gründen durfte die Re 4/4 I 10034 den Zug auf dem Streckenabschnitt von St. Margrethen über Bregenz nach Lindau nicht führen, für sie endete die Reise deshalb am Grenzbahnhof in St. Margrethen. Eigentlich wäre für diesen Einsatz eine SBB Re 421 geplant gewesen.

Wie mir Michel Huber jedoch mitteilte, musste die ganze Fahrt ohnehin durch die DB BR 103 184-8 begleitet werden, weil die Re 4/4 I 10034 nur 3 einsatzfähige Motoren hatte. Deshalb führte die BR 103 den Extrazug auf dem Streckenabschnitt zwischen St. Margrethen - Lindau - St. Margrethen in Eigenregie. Ursprünglich hätte die BR 103 184-8 eigentlich den zweiten Zug von Basel nach Luzern führen sollen. Dieser wurde dann mit einer SBB BDe 4/4 und den drei Wagen geführt!

Auf der Rückfahrt führte die SBB Re 4/4 I 10034 den Extrazug 33070 von St. Margrethen nach Rorschach und von dort über die Seelinie nach Kreuzlingen und via Weinfelden, Frauenfeld zurück nach Winterthur. Anschliessend wurde die Fahrt via Bülach, Koblenz fortgesetzt und führte schliesselich an den Ausgangsort Basel Bad Bf zurück.

Foto: Matthias Müller

Die SBB Re 4/4 I 10034 ist übrigens auf der Strecke Zürich - Winterthur - St. Gallen - St. Margrethen - Bregenz - Lindau keine Unbekannte, denn von 1972 bis 1977 beförderte sie oftmals den TEE-BAVARIA in die Stadt im Dreiländereck.

 

Einen   ausführlichen   Fotobericht   und   die   vom

Extrazug befahrenen Bahnhöfe mit den Fahrzeiten

                finden Sie hier auf der Sonderseite

Kommentar schreiben

Kommentare: 0