ICN verkehrte anstelle "Doppelstöcker" von Basel - Chur

Infolge Bauarbeiten zwischen Däniken und Schönenwerd (SO) wurden die direkten Intercity-Züge Basel SBB - Zürich HB (- Chur) und umgekehrt via Bötzberg umgeleitet.

Aufgrund dieser Umleitung kam es zu kleineren Verspätungen weil die Fahrzeit über Frick rund eine Stunde beträgt, gegenüber den 53 bzw. 55 Minuten der normalerweise via Aarau befahrenen Strecke. Da jedoch die planmässigen Wendezeiten der Intercity-Züge Chur - Zürich HB - Basel SBB in Basel nur 6 Minuten betragen wurde am Sonntagvormittag eine zusätzliche Komposition eingesetzt.

 

In der Regel kommen die Intercity aus Chur mit xxx.27 in Basel SBB an und verkehren mit xxx.33 gleich wieder zurück nach Chur.

 

Damit die Züge aber dennoch rechtzeitig verkehren können wurde heute die Wendezeit in Basel SBB auf eine Stunde ausgedehnt. Der IC 560 Chur - Basel SBB (zwischen Zürich HB und Basel SBB als Umleitungszug 33560 geführt) beispielsweise erreicht Basel SBB planmässig um 08.27 Uhr. Dieser Zug mit der IC-2000 Doppelstock-Komposition und der Lok Re 460 020-1 (SRG SSR Idée Suisse) verkehrte dann aber erst als IC 567 (zwischen Basel SBB und Zürich HB als Umleitungszug 33567 geführt) um 09.33 Uhr zurück nach Zürich HB - Chur.

 

Dazwischen wurde für den IC 561 (zwischen Basel SBB und Zürich HB als Umleitungszug 33561 geführt) anstelle des normalerweise als Doppelstöcker verkehrenden Zuges eine ICN-Komposition eingesetzt. Dieser ICN verkehrte also als IC 561 nach Chur und wieder zurück als IC 570 nach Basel SBB. Zwischen Basel SBB und Zürich HB wurde der Zug mit einer Einheit geführt, es war dies der ICN 500 021-1 "Jeremias Gotthelf". In Zürich HB wurde eine zweite Einheit angekoppelt (der ICN 500 033-6 "Gallus Jakob Baumgartner") und verkehrte so nach Chur und zurück nach Zürich. Der ICN 500 033-6 wurde in Zürich HB wieder abgekoppelt und der ICN 500 021-1 verkehrte "solo" von Zürich HB nach Basel SBB (als Umleitungszug 33570 via Bötzberg).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0