EU will Vortritt für Güterzüge vor Reisezügen

Aktuell bekannt gewordene EU-Pläne bedrohen die Pünktlichkeit von Fern- und Nahverkehr bei den europäischen Bahnen. Danach sollen nämliche Güterzüge Vorfahrt vor allen Reisezügen bekommen.

 

                                              Foto: DB

Sind Bahnreisende künftig länger mit dem Zug unterwegs? Das ist nicht ausgeschlossen. DB-Konzernchef Hartmut Mehdorn befürchtet infolge der EU-Pläne erhebliche Auswirkungen auf die Pünktlichkeit der Reisezüge. Die EU-Kommission hat kürzlich beantragt, dass künftig in der EU Güterzüge Vorrang vor Personenzügen haben sollten. Sollten diese Pläne in die Tat umgesetzt werden, verlören alle Fahrpläne ihre Gültigkeit, denkt nicht nur Mehdorn. Wenn nämlich jeder Güterzug Vorfahrt hat, kann kein Personenzug mehr planmäßig ankommen. Der Konzernchef appellierte an Bund und Länder, den "hellen Wahnsinn" in Brüssel zu stoppen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0