Eisenbahnwagen in St. Gallen besprayt

Meldung der Kantonspolizei St. Gallen

 

Drei junge Männer werden verdächtigt, in der Nacht auf Neujahr (01.01.09) in St. Gallen einen Zugswaggon besprayt zu haben. Sei konnten am frühen Morgen ermittelt werden, nachdem einer der drei durch das Bahnpersonal angehalten und der Polizei übergeben werden konnte. Die drei aus den Kantonen Tessin und Genf stammenden Männer haben sich zum Motiv bisher noch nicht geäussert.

Die drei Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren hatten einen auf dem Abstellgeleise abgestellten Waggon auf einer Länge von 2 mal 20 Metern verunstaltet. Einer der drei konnte durch das Bahnpersonal der Polizei übergeben werden, die anderen beiden flüchteten. Sie konnten im Laufe des Morgens von der Polizei angehalten und festgenommen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0