Streckenunterbruch auf der Linie Zürich - Chur

Das Foto vom Bahnhof Sargans zeigt von links nach rechts:
- Auf Gleis 4 den umgeleiteten IC 573 Basel SBB - Zürich HB - Sargans (- Chur)
- Auf Gleis 3 den IC 575 Basel SBB - Zürich HB - Chur
- Auf Gleis 2 den IR 782 Chur - Zürich HB (- Basel SBB)



Um etwa 13.10 Uhr hat der Güterzug 46652 den Bahnverkehr auf der Linie 900 Zürich - Chur vorübergehend lahm gelegt. Ausgerechnet auf dem einspurigen Abschnitt beim Tiefenwinkel zwischen Murg und Mühlehorn blockierte der Zug die Strecke. Der Grund war ein defekter Luftschlauch zwischen zwei Wagen. Da die Ursache nicht gleich lokalisiert werden konnte, dauerte es halt ein wenig länger. Anschliessend konnte der defekte Luftschlauch durch den Lokführer ausgewechselt werden und der Zug konnte nach 14 Uhr wieder weiterfahren.

Entgegen von Meldungen in einem Teil der Medien hatte der Güterzug keinen Lokdefekt und war nicht in Richtung Graubünden unterwegs, sondern kam aus Buchs (SG) und verkehrte in Richtung Zürich!

Danach war die Strecke Zürich - Chur wieder durchgehend und ohne Einschränkungen auf dem besagten Streckenabschnitt passierbar. Allerdings ergaben sich noch den ganzen Nachmittag lang Folgeverspätungen. Von der Störung betroffen waren gemäss Angaben der SBB rund ein halbes Dutzend Eurocity-, Intercity-, Interregio- und Regionalzüge.

Die Reisenden der Interregiozüge wurden zwischen Ziegelbrücke und Sargans und die Reisenden der Regionalzüge zwischen Mühlehorn und Unterterzen mit Bussen befördert.

Der Intercity 573 Basel SBB - Chur wurde ab Zürich HB (Abfahrtszeit planmässig um 13.37 Uhr) als Zug 30573 via Winterthur (kommerzieller Halt) - St. Gallen - Rorschach - Buchs (SG) (kommerzieller Halt) nach Sargans umgeleitet. In Sargans ist der Zug um 15.37 Uhr auf Gleis 4 eingefahren und endete auch in Sargans. Nebenan auf Gleis 3 wartete der Intercity 575 Basel SBB - Chur, welcher Zürich eine Stunde später um 14.37 Uhr verlassen hatte und wieder auf der normalen Route via Thalwil - Ziegelbrücke verkehren konnte. Die Reisenden nach Landquart und Chur aus dem umgeleiteten IC 573 mussten in Sargans auf den IC 575 umsteigen und erreichten ihren Zielbahnhof damit 60 Minuten später.  Die Komposition des umgeleiteten IC 573 konnte ab Sargans somit wieder planmässig als IC 580 Sargans - Zürich HB - Basel SBB eingesetzt werden. Allerdings war der Zug nun in umgekehrter Reihenfolge formiert (2. Klasse an der Spitze des Zuges - 1. Klasse am Schluss des Zuges) und auf dem Streckenabschnitt von Chur - Sargans ausgefallen. Die Verspätung des IC 580 ab Sargans betrug 14 Minuten.

Der Eurocity 161 "Vorarlberg" Zürich HB - Wien Westbahnhof wurde ab Zürich HB (Abfahrtszeit planmässig um 13.40 Uhr) ebenfalls via Winterthur nach Buchs (SG) umgeleitet und konnte ab dem Grenzbahnhof die Reise mit einer knappen Stunde Verspätung in Richtung Innsbruck - Salzburg - Wien fortsetzen. Durch die Umleitung war dann auch dieser Zug ab Buchs (SG) in umgekehrter Formation unterwegs.

Der Interregio 777 Basel SBB - Zürich HB (Abfahrtszeit planmässig um 14.12 Uhr) - Chur konnte bereits wieder durchgehend auf der Stammroute via Thalwil - Ziegelbrücke nach Sargans verkehren. Pünktlich um 15.19 Uhr in Sargans angekommen, konnte er so locker den umgeleiteten IC 573 überholen.....

In der Gegenrichtung wurde der Intercity 96 "Iris" Chur - Zürich - Basel - Bruxelles ab Sargans (Abfahrtszeit planmässig um 13.28 Uhr) als Zug 30096 via Buchs (SG) - Rorschach - St. Gallen - Winterthur nach Zürich HB umgeleitet und traf mit 1 1/4 Std. Verspätung um 15.40 Uhr in Zürich ein. Um 15.47 Uhr (statt 14.34 Uhr) setzte er in Zürich HB die Fahrt in Richtung Basel SBB - Bruxelles fort.

 


 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0